Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: 0621 776-1111
Fax: 0621 776-271111
Serviceline Explosionsschutz
Telefon: 0621 776-2222
Telefax: 0621 776-272222

Grundlagen der Funktionalen Sicherheit im Maschinenbau

Termine+Orte 2017

20.02.

Grundlagen der Funktionalen Sicherheit im Maschinenbau

Mannheim

06.12.

Grundlagen der Funktionalen Sicherheit im Maschinenbau

Mannheim

Zielsetzung

Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ist seit 2006 gültig und muss seit 29.12.2009 zwingend angewendet werden. Die EN 954 verliert spätestens Ende 2011 ihre „Vermutungswirkung“ und wird ersetzt durch die ISO 13849. Die EN 61508 sowie die daraus abgeleiteten Sektornormen – EN 62061 und ISO 13849 – stellen die Basis dar für die Realisierung von sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen.
Ziel des Seminars ist es, einen Überblick über die grundlegenden Prinzipien der funktionalen Sicherheit zu geben sowie die heute im Maschinenbau angewendeten Methoden zu erläutern. Die Teilnehmer sollen alle wichtigen Begriffe und Definitionen aus dem Bereich der funktionalen Sicherheit kennen lernen und diese interpretieren können.


Inhalte

Grundlagen der neue Maschinenrichtlinie Was ist neu? CE Kennzeichnung wann und wie? Beziehung Richtlinie zu Normen
Übergangsfristen Darf die EN 954-1 von Herstellern / Anwendern noch angewendet werden?
Risikoanalyse bzw. Gefährdungsbeurteilung Grundsätzlicher Ansatz (Risikoreduzierung), Vorteile und Beispiele von C-Normen (am Beispiel für Aufzüge)
Anwendung der neuen Normen Bedeutung der Einordnung nach SIL (Safety Integrity Level) und Performance Level (PL), systematische und zufällige Fehler, deren Vermeidung oder Beherrschung
Kennwerte wie SFF (Safe Failure Fraction), MTTFd (Mean Time to Dangerous Failure) und TM (Mission time) Hinweise auf die Herleitungen der Berechnungsformeln und
zur Erstellung der sicherheitsrelevanten Passagen einer Betriebsanleitung liefern
Vorgehen bei der Auswahl von sicherheitsrelevanten
Steuerungsarchitekturen
Vor- und Nachteile von klassischen Architekturen, Verfügbarkeit vs. Sicherheit, Beispiele: Sicherheitslichtgitter mit PL e bzw. SIL 3, Türüberwachung nach „alter“ Kategorie 3 – neu nach PL d mit SISTEMA (von der Gefährdungsbeurteilung zur fertigen Sicherheitsfunktion)
Praxisbeispiele zur Funktionalen Sicherheit für
Maschinensteuerungen
BGIA-Report 2/2008, Anwendungshinweise zur Sistema